The Absolut Company

The Absolut Company

Wie ein schimmernder Kubus erstrahlt die metallische Gebäudehülle aus Drahtgewebe von Haver & Boecker auf dem Firmengelände der Absolut Company im südschwedischen Åhus.


The Absolut Company eines von sechs Markenunternehmen innerhalb von Pernod Ricard. Weltweit vertreibt und vermarktet Pernod Ricard mit insgesamt 18.914 Mitarbeitern in 86 Filialen bekannte Premium- und Prestigespirituosen aus allen Segmenten. Das Sortiment umfasst unter anderem die Marken Ramazzotti, Havana Club, Ballantine´s, Chivas Regal, Jameson, The Glenlivet, Malibu, Monkey 47, Lillet und Absolut.  Im schwedischen Åhus wird jeder einzelne Tropfen von Absolut Vodka produziert, etwa 600 000 Flaschen täglich. Weltweit ist Absolut Wodka einer der größten Spirituosenmarken und zählt in Schweden mit zu den erfolgreichsten Exportprodukten – 99 Prozent des gesamten Absolut Wodkas werden ins Ausland verkauft.

Verkleidung mit Metallgewebe fungiert als Vogelschutz
Die Einhausung der Destillerie mit HAVER Architekturgewebe dient in erster Linie als Vogelschutz. Die freigesetzte Wärme und der Geruch ziehen Vögel an, die sich auf dem Produktionsgebäude auch zum Nisten niederlassen. Um einfacher sicher zu stellen, dass keine Vögel mit der Destillierie in Kontakt kommen, fasste man den Entschluss, den kompletten Gebäudebereich mit einer Hülle aus Metallgewebe zu versehen. Nach intensiver Recherche und Beratung entschieden sich die Verantwortlichen für eine Metallgewebeverkleidung von Haver & Boecker mit großformatig auf lackiertem Logo.

Bei dem für den Vogelschutz eingesetzte HAVER Architekturgewebe handelt es sich um ein Gewebe des Typs DOGLA-TRIO, welches aufgrund seiner Eigenstabilität und den möglichen Ausführungen in unterschiedlichen Transparenzgraden für viele Anwendungen einsetzbar ist. Wirkt das Metallgewebe aus der Nähe optisch robust und sicher, so verwandelt es sich aus der Ferne betrachtet zu einem filigranen Stoff.

Der hier eingesetzte Gewebetyp DOGLA-TRIO 1032 ist ein sehr stabiles und robustes Edelstahlgewebe, welches sich bestens für den Einsatz als Fassadenverkleidung eignet. Dank einer offenen Fläche von 73% ist es zum einen ausreichend transparent um die uneingeschränkte Belüftung der Destillierie zu gewährlisten, zum anderen engmaschig genug um den kleinsten Vogel am Durchschlüpfen zu hindern. Um dies auch zwischen den einzelnen Gewebeelementen sicherzustellen, musste bei der Montage der bis zu 44 Meter langen und 2,90 Meter breiten Gewebeelemente darauf geachtet werden, dass unter, über und zwischen den einzelnen Geweben und Befestigungspunkten nur Fugen entstehen, die kleiner als 15 mm sind. Da dieses Fugenöffnungsmaß auch bei Windeinfluss nicht überschritten werden darf, musste beim Vorspannen der einzelnen Gewebeelementen exakt gearbeitet werden.

Das Team von Haver & Boecker montierte bei diesem Projekt 3.900 m² Edelstahlgewebe des Typs DOGLA-TRIO 1032.

The Absolut Company

Ort

Åhus, Schweden

Anwendung

Fassade, Bauen im Bestand

Objekttyp

Büro- / Geschäftshäuser

Architekt

Top