S-Bahnhof Dortmund Barop

S-Bahnhof Dortmund Barop

Im S-Bahnhof Dortmund Barop kamen Gewebeelemente aus Edelstahlgewebe zur Verkleidung von Beton-Bohrpfählen zum Einsatz.


In diesem teilweise unterirdischen S-Bahnhof im Dortmunder Stadtteil Barop sind einzelne Gewebebahnen des Typ EGLA-MONO 4491 zur Verkleidung von Beton-Bohrpfälen installiert worden.

Interessant ist der farbliche Konstrast zu der hinterliegenden orange-farbenen Wand. Bei direkter Aufsicht erscheint das Drahtgewebe fast transparent, bei seitlicher Ansicht wirkt es geschlossen.

S-Bahnhof Dortmund Barop

Ort

Dortmund, Deutschland

Anwendung

Wand

Objekttyp

Flughäfen / Bahnhöfe

Architekt

Top