Médiathèque Les Halles

Médiathèque Les Halles

Sonnenschutzfassade mit HAVER Architekturgewebe

Das ursprüngliche Gebäude des Kulturzentrums „Médiathèque Les Halles“ hat seinen Ursprung aus dem achtzehnten Jahrhundert. Aufgrund der Einsturzgefahr der alten Bausubstanz entschied man sich, das Bestandsgebäude abzureißen und einen Neubau zu errichten. Der von Architekturbüro ESPACE ARCHITECTURE geplante Baukörper weist einerseits großzügige Glasfronten auf, jedoch konnten andererseits auch einige Teile der historischen Bausubstanz erhalten und in das neue Gebäudekonzept integriert werden. So finden sich zum Beispiel Teile der alten Steinböden, Wände sowie Reste des Außenmauerwerks im Neubau der Mediathek wieder.

Ein Teil der modernen Glasfassade erhielt eine Verkleidung aus dem HAVER Architekturgewebe EGLA-TWIN 4243. Architekturgewebe bieten nicht nur durch ihre Ästhetik sondern auch durch ihre funktionalen Eigenschaften vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Das hier als dekorativer Sonnenschutz eingesetzte Gewebe EGLA-TWIN 4243 erzeugt aufgrund der einseitig glatten Oberfläche bei Sonnenschein sehr flächige Lichtreflektionen. Mit einer solaren Transmission von 40% bei einem Sonneneinfallswinkel von 60° bietet das Gewebe zudem einen guten Sonnenschutz. Trotz der effizienten Verschattung gewährt der großflächig gespannte Sonnenschutz aufgrund des frontalen Blickwinkels weiterhin eine gute Transparenz für den Blick nach draußen.

Médiathèque Les Halles

Ort

Faulquemont, Frankreich

Anwendung

Fassade, Sonnenschutz

Objekttyp

Bildungseinrichtungen, Kultur- / Kongresszentren

Gewebe

Architekt

Top