Maßstabfabrik

Maßstabfabrik

Absturzsicherung mit HAVER Architekturgewebe

Im schweizerischen Stein am Rhein westlich des Bodensees wurde eine ehemalige Maßstabfabrik vom Architekturbüro Baumgartner Partner Architekten zur Nutzung für Mietwohnungen umgebaut.

Architekturgewebe eignen sich hervorragend für den Umbau, Ausbau oder die Modernisierung von Bestandsgebäuden. Als modernes Gestaltungselement dient Drahtgewebe zur Verbindung von Alt und Neu, sei es als vorgesetzte Fassade, als Verkleidung im Innenraum oder als dekorativer Schutz.

Für die Verkleidung zweier Treppenhäuser kamen Gewebeelemente des HAVER Architekturgewebes DOGLA-TRIO 1030 zum Einsatz. DOGLA-TRIO ist ein stabiler Drahtgewebetyp, der durch Drahtgruppen eine vertikale Struktur erhält. Aufgrund seiner hohen Eigenstabilität lässt er sich gut als Absturzsicherung an Fassaden, Brüstungen oder auch in Treppenaugen einsetzen.

In jedem Treppenauge der zwei Treppenhäuser verläuft vertikal ein Gewebeelement aus Edelstahl 1.4401 von ca. 14 m Länge und 2,60 m Breite. Um ein Verletzungsrisiko am Drahtgewebe auszuschließen wurden die Längsseiten mit Kantenschutzprofilen eingefasst. Besonderheit bei diesem Projekt ist die Befestigungslösung aus Gabelschrauben und Druckfedern, bei der die obere Spannkante anstatt horizontal schräg verläuft.

Haver & Boecker lieferte einbaufertige Gewebeelemente inklusive Spanntechnik.

Maßstabfabrik

Ort

Stein am Rhein, Schweiz

Anwendung

Brüstung, Absturzsicherung, Bauen im Bestand, Wand

Objekttyp

Wohnungsbau, Büro- / Geschäftshäuser

Gewebe

Architekt

Top