Höffner Fürth

Höffner Fürth

Fassadenverkleidung mit HAVER Architekturgewebe

Die Architekten von der Beier Baudesgin GmbH verwendeten für die rückseitige Fassade des Ausstellungshauses für Möbel und Einrichtungsgegenstände Metallgewebe von Haver & Boecker.

Die vorgelagerte Gewebefassade aus dem Architekturgewebe DOKAWELL-MONO 3601 umhüllt die aus den Verkaufsflächen ausgelagerten Flucht- und Rettungswege. Das Edelstahlgewebe ist dabei nicht nur optisch ansprechend, sondern erfüllt zugleich die Funktion einer Absturzsicherung.

Punktuelle Lichtreflektionen auf den gewellten Drähten des Drahtgewebetyps DOKAWELL-MONO sorgen bei entsprechenden Lichtverhältnissen für eine glitzernde Oberfläche und eine ganz eigene Eleganz.

Insgesamt wurden 1960 m² der Fassadenfläche mit HAVER Architekturgewebe verkleidet.

Höffner Fürth

Ort

Fürth, Deutschland

Anwendung

Fassade, Absturzsicherung

Objekttyp

Büro- / Geschäftshäuser

Gewebe

Architekt

Top