Crêche Roquebrune

Crêche Roquebrune

HAVER Architekturgewebe öffnen eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten für Fassaden und verbinden dabei Ästhetik mit Funktionalität.

Im französischen Roquebrune-Cap-Martin erhielt der Neubau eine Fassadenverkleidung aus HAVER Architekturgewebe EGLA-TWIN 4253. Der Gewebetyp zeichnet sich durch seine einseitig glatte Oberfläche aus, welche das Licht sehr flächig reflektiert. Mit einer offenen Fläche von 61 % und einem horizontalen Maschenverlauf eignet sich das Gewebe gut als effektiver Sonnenschutz. Besonders steil einfallende Sonnenstrahlung wird optimal gefiltert und die Erwärmung der Fassade reduziert. Dabei bewahrt das semitransparente Edelstahlgewebe die Durchsicht auf das Gebäude sowie aus den Innenräumen hinaus.

Haver & Boecker lieferte für die Fassadenverkleidung insgesamt 12 einbaufertige Gewebeelemente inklusive Befestigungstechnik.

Crêche Roquebrune

Ort

Roquebrune-Cap-Martin, Frankreich

Anwendung

Fassade, Sonnenschutz

Objekttyp

Bildungseinrichtungen

Gewebe

Architekt

Top