Coselpalais Dresden

Coselpalais Dresden

In diesem in historischem Stil eingerichteten Restaurant unter dem geschichtlich bedeutenden Coselpalais nahe der Frauenkirche in Dresden, sind planliegende Zuschnitte des DOKAWELL-DUO 3422 senkrecht von der Decke abgehangen worden.


Dabei werden die Gewebeelemente in verschiedenen Farben angestrahlt und passen sich somit den farbenfrohen Flaggen an, die ebenfalls an der Decke aufgehängt worden sind.

Coselpalais Dresden

Ort

Dresden, Deutschland

Anwendung

Decke, freie Gestaltung

Objekttyp

Hotels / Restaurants

Architekt

KMSP Architekten
Top