C&A ECO-Store

C&A ECO-Store

"Ein semi-transparentes Edelstahlgewebe verhüllt den Bestand, schützt vor Aufheizung und sorgt für natürliche Belichtung und Belüftung der Fensterflächen. Direktes und diffuses Licht geben der Fassade im Tagesverlauf eine ständig wechselnde Gestalt. Corporate Identitiy und Architektur gehen zusammen".

Ehrich + Vogel Architekten


Der europaweit erste ECO-Store der Warenhauskette C&A hat das BREEAM-rating "very good" erreicht. Das Gebäude unterschreitet die Anforderungen der ENEV 2007 für Neubauten um 43%, für Altbauten um 60%.

Die ca. 856 m² große Gewebefassade aus Architekturgewebe erfüllt mit der geringen offenen Fläche der Spezifikation LARGO-NOVA 2017 alle Bedingungen für einen effektiven Sonnenschutz.

Das verwebte Rohmaterial besteht zu über 70% aus recyceltem Vormaterial und kann bei Bedarf auch wieder vollständig recycelt werden. Die Größe der Standardelemente beträgt 10 x 2,50 m.

HAVER & BOECKER lieferte und montierte insgesamt 67 Drahtgewebe-Elemente sowie die Rohre für die Zwischenanbindung.


Photos: Manos Meisen

C&A ECO-Store

Ort

Mainz, Deutschland

Anwendung

Fassade, Sonnenschutz, Bauen im Bestand

Objekttyp

Einkaufszentren

Architekt

Top