Metallgewebefassade als Sonnenschutz

FACQ Neubau beeindruckt mit einer 300 m langen Gewebefassade aus HAVER Architekturgewebe.

Ein echter Blickfang an der Autobahn E40 mit einer fast 300 Meter langen Fassadenverkleidung aus Edelstahlgewebe ist der vom Architekturbüro LAB Architects Boveroux Courtoy entworfene FACQ-Neubau in Merelbeke. In Zusammenarbeit mit dem Architekten und dem Generalunternehmer Verelst Bedrijfsbouw & Renovatie verwirklichte Haver & Boecker die Vision einer schimmernden Gebäudehülle aus Edelstahlgewebe.

Von Anfang an wurden besondere Anforderungen an die Fassadenverkleidung aus Drahtgewebe gestellt. Zum einen soll sie von innen transparent aber von außen geschlossen wirken, zum anderen einen perfekten Sonnenschutz mit einem sehr kleinen g-Wert bieten. Mit dem eigens entwickelten Sonnenschutzgewebe LARGO-TWIST erfüllt Haver & Boecker die Kundenanforderungen in vollem Umfang.

Zur Projektseite.

Top