Carquefou

Carquefou

Der Neubau eins Handelsbüros im französischen Carquefou erhielt eine Fassadenverkleidung aus dem Architekturgewebe EGLA-MONO 4211.


Transparente Drahtgewebe mit präzise abgestimmter offener Fläche brechen und filtern das Sonnenlicht und tragen somit zu einem angenehm kühlen, trotzdem wohnlich hellen Raumklima bei.

Die einzelnen Gewebebahnen wurden an dieser Fassade mit einigem Abstand vor die Fenster montiert, um somit die Büroräume effektiv vor Sonne zu schützen.

Die insgesamt 310 m² Drahtgewebe filtern und brechen das Sonnenlicht und tragen zusätzlich zu einem kühlen und trotzdem angenehm hellen Raumklima bei.

Carquefou

Ort

Carquefou, Frankreich

Anwendung

Fassade, Sonnenschutz

Objekttyp

Büro- / Geschäftshäuser

Architekt

Raffegeau
Top