Benaki Museum

Benaki Museum

Zu den Olympischen Spielen 2004 erhielt das Benaki Museum in Athen eine Fassadenverkleidung aus 361 m² Architekturgewebe des Typ EGLA-TWIN 4253.


Für die Olympischen Spielen 2004 hat Athen nicht nur neue Sportstätten geschaffen – auch bestehende Gebäude erhielten neuen Glanz.

Die Architektur dieses Museums beinhaltet unter anderem ein Atrium für Außenveranstaltungen. Die Fassadenverkleidung dieses Atriums aus EGLA-TWIN 4253 bietet adäquaten Sonnenschutz und darüber hinaus interessante Lichtreflexionen bei entsprechender Beleuchtung.

Befestigt wurden die zwölf gleich großen Drahtgewebe-Elemente über oben und unten angebrachte Spannkanten und Gabelschrauben, die unten zusätzlich Spannung über Druckfedern erhalten. Darüber hinaus fixieren drei Zwischenanbindungen mit Drahtsicherungen die 14,30 m langen Bahnen.

Im moderne Benaki Museum finden regelmäßig Kunstausstellungen, Galerien und kulturelle Veranstaltungen der Benaki Museum Organisation statt.

Benaki Museum

Ort

Athen, Griechenland

Anwendung

Fassade, Sonnenschutz, Bauen im Bestand

Objekttyp

Kultur- / Kongresszentren

Gewebe

Architekt

Top